Dienstag, 14. Oktober 2014

Hipster, Yolo, Dreieck- Tetraeder Bottrop im Herbst. Eine runde Sache.

Hallo ihr Lieben,
ich bin ein Ruhrpottkind. Mein Leben lang habe ich nur hier gewohnt und manche mögen das langweilig finden, aber ich finde das gut so. Zwischenzeitig habe ich mit Hamburg geliebäugelt, bin dann aber doch beim Pott geblieben und er hat es mit verziehen.
Das Ruhrgebiet ist für mich nicht Smog, Lärm, Enge und hässliche Gebäude. Das Ruhrgebiet ist für mich Industriekultur und Vielfalt. Vielfalt an Menschen, Vielfalt an Möglichkeiten, Vielfalt an Aktivitäten. Der Umgang hier ist schroff- aber herzlich. Ein echter Ruhrpottmensch trägt das Herz auffe Zunge. Und dat is gut so.

Genug Gesülze. Aber so redet man halt über Orte, an denen das Herz hängt. Home is where the heart is. Und mein Herz fühlt sich ziemlich wohl, wenn es auf einer Halde steht und bestaunt, was es da unten alles so gibt. 
Industrieromantik ist hier das Schlüsselwort. Muss man hier geboren worden sein, um das zu verstehen? Ich weiß et nich. Jedenfalls hatte ich EWIG vor mal wieder auf eine Halde zu krakseln und ein paar Fotos zu schießen.
Sonntag Morgen lachte dann die Sonne und ich wurde schon ganz hibbelig. Herbstlicht, Schornsteine und bunte Blätter. Jippieh. Am besten beim Sonnenuntergang. Tjoa, dann kamen wieder Wolken auf und ich hab mich schon fast von der Fototour verabschiedet. Aaaaber: von nix kommt nix und auch wenig Licht ist besser als gar keins und deswegen hab ich mir den Mann geschnappt und bin nach Bottrop zum Tetraeder gefahren.
Die Halde Beckstraße ist für den Einstieg ganz gut: Nicht zu hoch, man hat oben ein tolles Fotoziel und trotzdem einen tollen Ausblick.
Nachdem wir das Plateau einmal abgewandert sind,  wollte ich eigentlich nicht noch das Tetraeder besteigen. Es ist ein klasse Motiv und ziemlich beeindruckend und ja, man hat von dort oben einen noch besseren Ausblick. Eigentlich habe ich auch nicht so das Problem mit Höhe. Nur mit offenen Stufen mit Löchern. Wenn ich unter mir den Abgrund sehe, ist es vorbei. Ich laufe nicht mal über Lüftungsschlitze. Aber der Mann wollte hoch, also bin ich mit. Ratet mal, wer als erstes wieder runter wollte :D Bis zur ersten Plattform haben wir es geschafft, danach war Sense. Okay, ich fand’s auch schon zu wacklig. Aber er eben auch. Und über so was freut sich frau ja irgendwie immer ganz hämisch.
Und zum Schluss lege ich noch eine Beichte ab: Ich sollte wieder mehr Sport machen. Denn ich habe tatsächlich- und dafür schäme ich mich- Muskelkater vom Aufstieg in den Beinen. 
Bleibt also neben dem Vorsatz den Blog mehr zu füllen der Vorsatz das Fitnessstudio tatsächlich wieder regelmäßig aufzusuchen. Denn anscheinend trägt das bloße Vorhaben und dann doch lieber nach Hause fahren nur bedingt zur körperlichen Fitness bei.

Es wäre ja auch zu schön gewesen…



Herbstliebe <3








Gibt aber auch coole Pflänzchen auffe Halde.








Die Indoor-Skianlage





Schaukelreste- es wäre ja auch zu schön gewesen.



Schöne Schmodder-Pfütze.



Und der Mann so: "Ist das n Samsung?"


Die denkt, es sei noch Sommer ;)


Mittwoch, 24. September 2014

Ein Meer von Blumen

Hallo ihr Lieben,

nach fast neun Jahren haben wir uns getraut. Es war nur eine kleine Zeremonie mit der engsten Familie und den engsten Freunden. Aber es war ein toller Tag. Ich habe mich gefühlt wie eine echte Prinzessin.

Natürlich regnete es Blumen. Irgendwie bringt bei einer Hochzeit jeder Blumen mit ;) Ich fand's toll: Die ganze Wohnung war voller blühender Vasen.

Nach dem Mittag gab's bei uns noch Kaffee und Kuchen (20 Leute in unserer nicht gerade riesigen Wohnung- aber es lief). Da das Kaffeetrinken relativ spontan geplant werden musste, musste mit der Deko improvisiert werden. Ich bin relativ zufrieden damit.

Blumen im Flur...


Blumen auf dem Esstisch...

...und sogar im Bad ;)

Mein wunderschöner Brautstrauß. Er war ziemlich schwer ;)











Die Deko hatte ich in ein paar Minuten zusammengebastelt: alte Gurken- oder Marmeladegläser (natürlich sauber gespült und ohne Etiketten) mit Spitzenband verzieren. Das findet ihr in jedem Dekoladen. Es gibt selbstklebende Bänder, ich hatte ein normales Stoffband. Einfach ein passendes Stück abschneiden, mit Klebstoff beschmieren und trocknen lassen. Teelicht rein und fertig.
Dazu habe ich Glasmuscheln und -seesterne sowie Glasnuggets in Weingläser gelegt, mit Wasser gefüllt und einen weißen Rosenkopf daraufgelegt.
Dazwischen habe ich Muscheln gestreut. Das passte alles sehr gut zu unseren Einladungen.



Hochzeitstorte mit leckerem Inhalt: Raffaelos und weiße Küsschen <3

So viel liebe Leute haben mit so vielen lieben Glückwünschen an uns gedacht.

Unsere Nachbarn wussten auch Bescheid ;)


Sonntag, 31. August 2014

Flatlay Lieblingslack- Mein Ende der Lackmichdochchallenge

Hallo ihr Lieben,

ziemlich verspätet und gar nicht mehr aktuell präsentiere ich euch heute mein Flatlay zu meinem letzten Thema der Lackmichdochchallenge. Ich musste leider nach dem Thema "Lieblingslack" abbrechen, da ich nach Mallorca geflogen bin und meine Nägel eine Lackpause erhalten haben.

Zum Thema "Animalprint" gibt's kein Flatlay von mir, da ich kein einziges Stück im Animalprint besitze. Bisher mochte ich diese Art von Muster nicht. Allerdings gibt es ja mittlerweile auch abstraktere Animalprints, die nicht so schnell... naja... billig wirken. Und davon werd ich mir dann wohl mal was anschaffen. Ohne geht ja irgendwie auch nicht ;)

Aber mein Design zeige ich euch natürlich trotzdem:

Ringfinger und Zeigefinger: P2- happy gold
braune Punkte: b.shiny! choco strass
kleiner Finger: P2 eternal plus Überlack: essence- 24/7 nailbase
Mittelfinger:claire's leather look nail polish
Daumen: P2 Sand Style- classy


So und mein Lieblingslack: Essie- too too hot





Kleid: Kiomi// Nagellack: Essie-too too hot// Loafers: Graceland// Eyeliner: Manhatten// Lippenstift: Isadora-hot coral// Clutch: vintage// Lippenstifttäschchen: Agnes b.

Genug Senf für heute, einen schönen Sonntag wünsch ich euch.

Sonntag, 10. August 2014

...und noch ein Flatlay: Arnheim Haul

Hallo ihr Lieben,

Freitag hatte ich frei und hab die Gunst der Stunde für eine Shoppingtour in Arnheim genutzt, die äußerst erfolgreich war. Und dank Super-Sale habe ich auch riiiichtige Schnapper gemacht <3

Hier seht ihr meine Ausbeute- lustiger Weise passt alles farblich auch ziemlich gut zusammen:


Shirts und Lederarmbändchen: The Sting
Melone: H&M
Gästehandtuch und Terracottatopf: Dille & Camille
Flasche, Marmeladenglas, Räucherstäbchen und Kerzen: Xenos
Vase und Notizbuch: Hema
Cremeeyeshadow und Eyeshadowstift: Hema

Flatlay Schwarz und Weiß


Hallo ihr Lieben,

Tag 3 der Nailartchallenge von lack_mich_doch. Das Thema Schwarz-Weiß finde ich echt klasse. Hatte allerdings bei meinem ersten Halfmoon-Design so ein bisschen meine Schwierigkeiten.
Obwohl es eigentlich nicht so schwierig ist: Nagel in der Farbe lackieren, die der "Halbmond" unten haben soll. Sehr gut austrocknen lassen. Lochverstärker (aus dem Bürobedarf) so auf dem Nagel kleben, dass der Halbmond abgeklemmt ist und den Rest mit der Kontrastfarbe lackieren. Mit Überlack fixieren.



Ziemlich unscharf xD 

Mein passendes Flatlay kommt im Mustermix daher.

Melone, Cardigan, Shopper: H&M
Rock: Amisu
Peep-Toes: Tamaris
Lacke: P2 "eternal" und Astor "snowwhite"
Sonnenbrille: Six


Ohrringe und schwarzes Armband: Bijoux Brigitte